LMS.at in der NEUEN MITTELSCHULE - NMS

undefined

Das LMS-Team ist 2004 angetreten, um die Lehrer/innen und Schüler/innen bei ihrer Arbeit und der Planung und Umsetzung von Lehr- und Lernprozessen zu unterstützen. Als Lehrer/innen wissen die Mitglieder des LMS-Teams um die Bedürfnisse der Lehrenden und Lernenden sowie über die aktuellen Entwicklungen in der österreichischen Bildungslandschaft bestens Bescheid. Auf diesem Wissen setzt die permanente (Weiter-) Entwicklungsarbeit an und bietet Lösungen für Herausforderungen im österreichischen Bildungssystem.

Seit dem Schuljahr 2010/2011 kann LMS.at durch die Unterstützung des bm:ukk auch von allen österreichischen Bundesschulen genutzt werden. (Kosten für die Nutzung durch Landesschulen)

undefined
Weiterführende Informationen zur Nutzung an NMS/HS finden Sie am Informationsportal LMS4NMS.

Kompetenzorientiertes Unterrichten

Die Anwendung „Kompetenzorientiertes Unterrichten“ ist ein Beispiel für eine innovative Anwendung, die die Nutzung von LMS.at in ganz Österreich immer populärer werden lässt. Diese Anwendung ermöglicht vor allem den Lehrer/innen der NMS, aber auch aller anderen Schultypen, ihren Schüler/innen Kompetenzen zu kommunizieren und das Erreichen einzelner Kompetenzen sichtbar zu machen. Auf sehr einfachem Weg können Kompetenzkataloge und -modelle und Kompetenzaussagen (Can Do Statements) für Lehrer/innen verfügbar gemacht und damit in deren Unterricht integriert und bei Bedarf erweitert werden. Diese Kompetenzkataloge decken sowohl die fachspezifischen als auch die fachübergreifenden bzw. sozialen Kompetenzen ab. Auf diesem Weg können die Klassenlehrer/innen die Kompetenzen der Schüler/innen beurteilen und übersichtlich ausdrucken und abrufen.

Vernetzung und Kommunikation der Lehrenden

Viele Anwendungen auf LMS.at erleichtern und unterstützen die Kommunikation der Lehrer/innen untereinander, binden aber auch bei Bedarf die Schüler/innen ein. So kann LMS.at als modernes Kommunikationstool in vielen Bereichen des Unterrichtsalltags eingesetzt werden. 

Im Bereich des Austausches von Unterrichtsmaterialien stehen über 50 Materialienpools mit Lehrplanbezug bereit, die von allen Lehrenden einfach genutzt werden können. In diesen Pools sind über 25.000 Lern- und Lehrmaterialien übersichtlich abgelegt und schnell und einfach (keine zusätzlicher Login) zugänglich.

Selbstorganisation und Lernplanung

Schüler/innen soll nicht nur Fachwissen vermittelt werden, sondern sie sollen vor allem auch soziale Kompetenzen erwerben. Zu diesen zählt sicherlich auch die Fähigkeit, sich selbst und die zu bewältigenden Lerninhalte gut organisieren zu können. Viele Lernschwierigkeiten der Schüler/innen sind auf die mangelnde Selbstorganisation und die daraus resultierenden Zeitprobleme zurückzuführen. Mit den Anwendungen „StudyBuddy“  - ein effizienter individueller Lernplaner - und dem Terminkalender stehen leistungsfähige Werkzeuge für diese Herausforderung zur Verfügung.

Teamteaching in der NMS

Im Schulalltag ergeben sich häufig Situationen, in denen Lehrer/innen gemeinsam eine Klasse unterrichten. Das aktuellste Beispiel dafür ist die Neue Mittelschule (NMS), in der bis zu drei Lehrer/innen in einer Klasse zum Einsatz kommen, die noch dazu aus verschiedenen Schulen stammen. Andere Unterrichtssituationen betreffen fächerübergreifenden und bilingualen Unterricht, der von jeweils zwei Lehrer/innen betreut wird, die nicht unbedingt gleichzeitig in der Klasse unterrichten. In diesem Zusammenhang bietet der Einsatz von LMS.at sowohl organisatorische als auch didaktische Vorteile.

Direkte Unterstützung in den Bereichen gemeinsame Klassenführung, Unterrichtssteuerung, Beurteilung und Austausch von Lernmaterialien sind optimal gewährleistet. 

OTP - Opportunity To Practice

Das Selbstlernkonzept ist nahtlos in LMS.at integriert und  sieht vor, dass Schüler/innen ihre individuellen Kompetenz- bzw. Lerndefizite identifizieren und mit den bereitgestellten Aufgaben und Übungen diese Inhalte erlernen. Die Schüler/innen können damit im  eigenen Lerntempo mit persönlicher Lernstatistik und nach eigenen Bedürfnissen lernen.

Ein engagiertes LMS-Team erweitert, verbessert, evaluiert und aktualisiert laufend die Materialien, entwickelt neue Interaktionen, Bücher und Selbsttests, um die Schüler/innen beim Lernen bestmöglich zu unterstützen.

Die Vorteile von OTP sprechen für sich:

  • Selbstgesteuertes, individualisiertes und differenziertes Lernen
  • Flexibles zeitliches und örtliches Lernen
  • Lernen unabhängig von den Lehrer/innen
  • Einfache Anmeldung 

Zielgruppen

Schüler/innen:

  • Ausgleich individuell verschiedener Eingangsvoraussetzungen (z.B. im Falle eines Klassenwechsels oder Schulübertritts)
  • Selbstgesteuertes individuelles Üben und Lernen
  • Eigenverantwortliches Lernen
  • Reduzierung des eigenen Nachhilfebedarfs

Lehrer/innen:

  • Schnelle und einfache Verfügbarkeit von Aufgaben
  • Individualisierung und Differenzierung wird unterstützt
  • Bereitgestellte Aufgaben für den eigenen Unterricht nutzen
  • Hohe Motivation bei den Schüler/innen aufgrund der sofortigen persönlichen Rückmeldung 

 

LMS-Teams